Wasser braucht Bewegung

In Trinkwasserinstallationen ist für den Erhalt der Trinkwassergüte der regelmäßige Wasseraustausch zwingend notwendig. Kann dieser aufgrund von Betriebsunterbrechungen nicht gewährleistet werden, muss die Installation in gewissen Abständen manuell oder automatisch gespült werden. Betreiber von Trinkwasserinstallationen sollten sich aus trinkwasserhygienischen Gründen daher idealerweise an der VDI/DVGW 6023 orientieren, die mit 72 Stunden das kürzeste Intervall, also auch das geringste Stagnationsrisiko definiert. Dr. Peter Arens und Tobias Klosta

Quelle: http://www.sbz-online.de/SBZ-2014-12/Wasser-braucht-Bewegung,QUlEPTU5NjU2MSZNSUQ9MTAxODk0.html?UID=56D9657168DE76305BF4D05D038E3032BB40B945A934680D

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.